Was wollen wir?

 

  • Die Fertigstellung des Parks,  nicht seine partielle Zerstörung an der West - und Südseite.
  • Die Nutzung der bestehenden Nord-Ost-, Nord-Süd-Verbindungen: in erster Linie muss die bestehende Verbindung Schatzbogen/Hüllgraben besser ausgeschildert und erschlossen werden.
  • Tempo 30 für Am Mitterfeld und die Friedenspromenade, LKW’s nur noch als Zulieferer.
  • Der Riemer Park wird im Süden zwischen Bahnlinie und Rappenweg vollendet, so wie vom Architekten Gilles Vexlard vorgesehen, und damit vergrößert. Der Rappenweg sollte möglichst an die Bahn verlegt werden.
  • Der Bauabschnitt 5 wird mit einer kleinen Erschließungsstrasse angeschlossen
  • Gelder, die zur Verfügung stehen, werden in ÖPNV, Verbesserungen für Fußgänger / Radfahrer oder Verkehrsberuhigungen allgemein gesteckt.

 

Wir wollen

ZUSAMMENWACHSEN!

 

Unser Ziel ist, als Stadtteil Trudering-Riem eine Einheit zu bilden, und nicht durch Transit-Straßen das Miteinander im Bezirk 15 zu gefährden.  Die Zeit der Ortsteil-Egoismen ist vorbei! Es ist Zeit, dass die neuen und die alteingesessenen Stadtteile zusammenwachsen.

 

Besonders im noch unvollendeten Westen ist der Park genau darauf ausgelegt. Das Ziel in diesem Teil des Parks ist erklärterweise ein Verknüpfen des neuen Bauabschnitts 4 der Messestadt und der gewachsenen Stadtteile von Kirchtrudering durch verbindende Parkelemente.

 

Alle bisherigen Pläne der Messestadt sind darauf ausgerichtet, dass es zu dieser Verzahnung mit Park und alten Stadtteilen kommen kann.

 

Wie wächst man zusammen?

 

Bestimmt nicht, indem man mittendurch eine Hauptverkehrsstraße legt.

 

Dieses Ziel erreicht man, in dem man den Ortskern von Straßtrudering zu einem liebenswerten Ortsmittelpunkt ausbaut, der nicht dem Durchgangsverkehr gehört sondern den Truderingern und Riemern selbst.

 

 

Eine Verkehrsberuhigung am Mitterfeld wünschen wir uns alle! Diese ist auch realisierbar, indem durch weiträumige Verkehrssteuerung ein Teil der Last auf  die bestehende Durchgangsstrasse  Schatzbogen / Hüll- graben gelenkt wird: